Gegen Eindringlinge und Vandalismus – LivEye® schützt stillgelegte Anlage von Monte Mare

Vor 35 Jahren eröffnete der Bäderbetreiber Monte Mare im Kurort Rengsdorf sein erstes Freizeitangebot. Nachdem die Monte Mare Saunalandschaft in Rengsdorf im Oktober 2017 jedoch geschlossen wurde, lag die Anlage still. Zahlreiche Planungen, Gespräche und Verhandlungen später dann die Verkündung, dass am Stammsitz der Unternehmensgruppe ein neues Angebot entstehen soll: ein „Natur- und Aktiv-Resort“, das erste Freizeitresort im Portfolio von Monte Mare. Seit einigen Monaten arbeiten Betreiber und Beteiligte intensiv daran, dass Projekt weiterzuentwickeln und die Planungen voranzutreiben. Während dieser Zeit stand die gesamte Anlage still und die Gebäude leer.

Nachdem bei einem Einbruch in die leerstehenden Gebäude Sachschaden entstanden war, wandte sich Monte Mare an die LivEye® GmbH. Um das Gelände zukünftig vor Eindringlingen und Vandalismus zu schützen, wird die Anlage ab sofort durch die neueste Überwachungstechnik von LivEye® geschützt. Das gesamte Gelände wird rund um die Uhr überwacht. Hoch effiziente Kameras erfassen sämtliche Bewegungen und benachrichtigen im Verdachtsfall die LivEye®-Leitstelle. Dank der Videoüberwachung auf dem Monte Mare-Gelände konnte die Polizei bereits so manch überraschenden Fahndungserfolg verzeichnen.