LivEye One+ 230V – “Wolkenwerk” denkt mobil

Es gibt zahlreiche Gründe, Baustellen zu schützen. Zu den potenziellen Gefahren gehören in erster Linie Diebstähle und Vandalismus. Diese führen zu teils schweren finanziellen Schäden. Immer wieder versuchen Einzeltäter oder organisierte Banden wertvolle Baumaterialien, kostspielige Baumaschinen und Kraftstoffe zu entwenden. Dabei entstehen teils enorme Schäden auf der Baustelle. Neben dem Sachschaden sind auch Bauverzögerungen bis hin zu Baustopps die Konsequenz. Infolgedessen steigen häufig Versicherungsbeiträge und Bauunternehmer können einen erheblichen Imageschaden erleiden.

“Wolkenwerk”-Baustelle in Zürich mit LivEye One+ 230V rundum geschützt

Auf der ‚Wolkenwerk‘-Baustelle in Zürich sind unsere mobilen Videoüberwachungssysteme rund um die Uhr im Einsatz. Gemeinsam mit unserem Partner Baupool setzen wir unsere LivEye One+ 230V Geräte ergänzend zum konventionellen Wachdienst ein. Das reduziert Kosten und erhöht die Sicherheit auf dem Areal nachweislich.

Mit einem Überwachungsradius von bis zu 200 m bei Tag & Nacht haben die Videokameras des LivEye One+ 230V sowohl weitläufiges Gelände als auch schwer einsehbare Bereiche auf der Baustelle zuverlässig im Blick. Zudem können die Standorte schnell und einfach auf den jeweiligen Bauabschnitt angepasst werden. Gerade bei wertigen Immobilien und zukunftsweisenden Bauprojekten ist eine innovative und intelligente Sicherheit gefragt.